Fragen & Antworten

Welche Pfarrerin, welcher Pfarrer ist für mich zuständig?

Jedes Gemeindeglied gehört innerhalb unserer Gemeinde zu einem Pfarrbezirk. Grundsätzlich ist die Pfarrerin bzw. der Pfarrer eines Bezirk für die darin wohnenden Gemeindeglieder verbindlich zuständig. Dennoch dürfen Sie sich auch einen der anderen als Ansprechpartner oder Seelsorger auswählen.

  • Ein Straßenverzeichnis der Gemeinde, in dem Sie Ihre Straße und die für Sie zustände Person nachlesen könnnen, finden Sie hier.

 

Ich möchte (wieder) in die Kirche eintreten!

Sie sind einmal aus der Kirche ausgetreten? Sie waren einmal Mitglied einer anderen christlichen Kirche, sind dort ausgetreten und wollen nun in die evangelische Kirche eintreten?
Da Sie bereits getauft worden sind, können Sie durch Beschluss des Presbyteriums in die Evangelische Kirche aufgenommen werden. Dazu müssen bei einem der Pfarrerinnen und Pfarrer unserer Gemeinde einen Antrag auf Aufnahme stellen. Nach Möglichkeit eine Bescheinigung über ihren Austritt bzw. ihre frühere Zugehörigkeit zu einer Kirche (Taufbescheinigung) mitbringen.
Schnell und unkompliziert ist auch die Möglichkeit in der Wiedereintrittsstelle des Kirchenkreis Hagen, in der Johanniskirche am Markt (wieder) in die Kirche einzutreten.

Hier finden Sie 10 AnGebote, die Ihnen den Schritt in ein Leben in der Gemeinschaft erleichtern sollen...

Was tun, wenn ich ein Kind taufen lassen will?

Sie wollen ein Kind taufen lassen? Was müssen Sie dafür tun, was ist zu bedenken?
Zunächst sollten Sie sich überlegen welcher Pfarrerin, welcher Pfarrer die Taufe vornehmen soll. Generell ist einer der Pfarrerinnen oder Pfarrer für Sie zuständig, wer das ist können sie hier erfahren. Doch in unserer Gemeinde können Sie die pastorale Begleitung auch wählen, d.h. einfach einen der Pfarrerinnen oder Pfarrer ansprechen. Der Pfarrer wird mit Ihnen im persönlichen Gespräch die Tauffeier und das dafür notwendige besprechen.
Vorab aber schon ein Hinweis: Für die Taufe brauchen Sie Taufpaten und einen Taufspruch. Die Taufpaten - in der Regel zwei - müssen Mitglied der evangelischen Kirche oder einen anderen christlichen Konfession sein. Sie müssen sich von ihren Gemeinden eine Bescheinigung ausstellen lassen, dass sie das Patenamt ausüben dürfen.

 


Ich möchte die Arbeit der Kirchengemeinde mit einer Spende unterstützen!

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit.
Bitte überweisen Ihre Spende auf das Konto des Kirchenkreises Hagen, bei der KD Bank,

IBAN: DE15 3506 0190 2004 5890 28, BIC: GENODED1DKD und geben Sie das Stichwort Stadtkirchengemeinde und - je nach Wunsch - einen Spendenzweck (allgemein, Kinder- und Jugendarbeit, offene Johanniskirche, Gottesdienst, Kirchenmusik oder für die Erhaltung eines kirchlichen Gebäudes etc.) und den Wunsch nach einer Spendenbescheinigung auf dem Überweisungsträger an.

 


Was tun, wenn wir heiraten möchten?

Sie wollen heiraten? Herzlichen Glückwunsch!Um die Organisation einer Hochzeitsfeier müssen Sie sich rechtzeitig kümmern. Grundsätzlich müssen sie vor einer kirchlichen Trauung die standesamtliche Trauung vollziehen.Für die kirchliche Trauung wenden Sie sich an den für Sie zuständigen Pfarrer oder einen ihrer Wahl. Mit ihm klären Sie zunächst den Termin der kirchlichen Feier. Anschließend legen Sie den Ort fest, an welchem der Gottesdienst stattfinden soll. Dazu kontaktieren Sie in der Regel den jeweils zuständigen Küster.

 

 

Ich möchte mein Kind zum Konfirmandenunterricht anmelden

In der Regel sollten Sie als Gemeindeglied automatisch angeschrieben werden, wenn Ihr Kind im richtigen Alter ist, um den kirchlichen Unterricht zu besuchen. Sollte dies einmal nicht passieren, wenden Sie sich bitte an unser Gemeindebüro. Unsere Gemeindesekretärin kann Ihnen kompetent weiterhelfen.

Generell gibt es in der Stadtkirchengemeinde zwei Möglichkeiten den kirchlichen Unterricht zu besuchen:

  • KU 3/7:  Ein Jahr Unterricht im 3. Schuljahr und ein Jahr Intesiv-Untericht im 7. Schuljahr
  • KU 7: Ein Jahr Intensiv-Unterricht im 7. Schuljahr und ein Vorkurs vor Beginn des KU 7

Sie haben die Wahl wie Ihr Kind unterrichtet werden soll.

Termine des aktuellen Konfirmandenunterrichts finden Sie hier.

 

Ich möchte mein Kind in einem Betreuungsplatz unterbringen! 

Nachdem Sie sich für einen Kindergarten der Gemeinde entschieden haben, rufen Sie in dem entsprechenden Kindergarten an und vereinbaren einen Anmeldetermin mit der Einrichtungsleitung. Die Kontaktdaten finden Sie unter der Rubrik „Kindergärten der Gemeinde“

Die Leiterin wird Ihnen an diesem Tag dann den Kindergarten und die pädagogische Arbeit vorstellen. Gerne nehmen die Mitarbeiterinnen sich die Zeit, um auf Ihre  Fragen zu antworten und im persönlichen Gespräch erste Absprachen zu treffen.

Im Oktober/ November werden Sie dann noch einmal zu einem Tag der offenen Tür in den Kindergarten eingeladen, da Sie sich dann auf die Vormerkliste der Stadt Hagen für das folgende Kindergartenjahr eintragen müssen, um in die Planung des Kindergartens aufgenommen zu werden.

Nach Absprache im Stadtteil und mit dem Jugendamt erfolgt dann die Vergabe der Plätze.

Ein wichtiges Kriterium für die Kindergärten ist natürlich die Zugehörigkeit zur Stadtkirchengemeinde.

In der Regel startet dann das neue Kindergartenjahr für alle Kinder am 1. August.

Ich möchte eine Räumlichkeit mieten!

Einige unserer gemeindeeigenen Räume stellen wir für Feiern unseren Gemeindegliedern zur Verfügung. Ihre Anfrage richten Sie bitte an den Küster des gewünschten Hauses.

Räume an der Markuskirche

Frau Calik, Tel. 8 39 29


Johanniskirche am Markt und DödtKomm

Pfarrer Thomas Weckener 

Tel. 0231-4775740

Mobil: 0176-55929784

Mail: thomas.weckener@dokom.net